1. April 2012

Fotos von der Gurtprüfung am 31.3.2012

Prüfung,Videos & Fotos — Michel Pougin @ 16:16

Hier die ersten Fotos von der Gurtprüfung am Sa 31.3.2012. Danke an Sandro für die Fotos. Hier die Galerie. Wer alle Videos und Fotos in Originalauflösung haben möchte, kann mir einen beschrifteten DVD-(+)-R Rohling abgeben.


Gruppenfoto nach der Gurtprüfung in der Sporthalle der Uni-Koblenz. Die meisten haben nun den Blaugurt, das ist ungefähr die Halbzeit auf dem Weg zum Schwarzgurt. Nur Schwarzgurte dürfen einen Anzug mit schwarzem Revers (Kragen) tragen, alle anderen tragen einen Dobok mit weißem Revers.

Großmeister Chung erklärte heute warum der Tae Kwon Do Anzug weiß ist. Zum einen aus Gründen der Einheitlichkeit. Alle sollen gleich sein, denn keiner ist etwas Besseres. Wir unterscheiden uns nur in der Gurtfarbe: Je dunkler die Farbe, desto länger ist man dabei. Zum anderen ist der Anzug weiß, weil man Schmutz darauf direkt sieht. Man soll stets sauber zum Training erscheinen. Hat der Anzug flecken, sieht man es sofort und er muss gewaschen werden. Gepflegt und sauber ist das Erscheinungsbild, ordentlich müssen wir sein, diszipliniert und stets höflich zu anderen. Im Einklang mit sich und seiner Umwelt ist eines der hohen Ziele beim TKD.

 
Links: Nach der letzten Gurtprüfung wurde das Kampftraining auch bei den Kindern eingeführt. Mit Stolz und großer Begeisterung zeigten unsere Kampfzwerge zum ersten Mal das Kampfspiel Fußfangen (= Bal chapki kyorugi). Es ist unsere Form des konditionell anspruchsvollen Kampftrainings, das wir mehrmals die Woche im Erwachsenen- und Kinderkurs trainieren. Damit wir das Verletzungsrisiko möglichst minimal halten, ist eine eigene komplette Schutzausrüstung pflicht. Denn wir wollen uns nicht Verletzungen, sondern Spaß haben. Daher nicht hart treten, sondern immer mit kompletter Schutzausrüstung locker kämpfen und schöne Techniken zeigen. Wie man links im Bild schön sehen kann, ist sowohl der TKD Anzug, als auch die Schutzausrüstung bei allen gleich.
Rechts: Einige haben dabei so viel Spaß, das sie unbedingt sogar einen Zweikampf zeigen wollten. Hier stehen sich gerade Robert und Alex gegenüber.

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. | TrackBack URI

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.