10. August 2018

Neue Trainingszeit in Nievern: Do 17-19 Uhr

Allgemein,Training — Michel Pougin @ 11:37

Auf vielfachen Wunsch wird das Training in Nievern Donnerstags jetzt 17-19 Uhr stattfinden. Diese Regelung gilt erstmal bis zu den Herbstferien.

6. August 2018

Ab diese Woche wieder Training

Allgemein,Training — Michel Pougin @ 09:38

Die Sommerferien sind zu ende und wir dürfen die Trainingshallen wieder nutzen. Ab diese Woche beginnt daher das Training. Nach sechs Wochen Pause empfehle ich etwas vorsichtiger und langsamer anzufangen und alle Übungen mit Bedacht auszuführen. Dies beugt Zerrungen und starken Muskelkater vor.

3. August 2018

Die Koblenzer trainieren in Nievern mit

Allgemein,Training — Michel Pougin @ 15:11

Da der Taekwondo-Kurs in den Räumlichkeiten der Universität Koblenz während den Sommersemesterferien pausiert, bietet der TV Nievern an während dieser Zeit mitzutrainieren. Der Vertrag läuft dann automatisch aus, wenn es in Koblenz weiter geht. Auf Wunsch kann er natürlich auch parallel fortgesetzt werden, wenn es in Nievern zusagt oder die Trainingszeiten für einen vorteilhafter sind.

Es freut mich an dieser Stelle bekannt zu geben, dass alle Koblenzer in Nievern mittrainieren werden. Somit wird auf einen Schlag die Teilnehmerzahl in Nievern fast verdoppelt und die Halle wird ordentlich voll sein.

31. Juli 2018

Neues Kurzkonzept in Nievern

Allgemein,Training — Michel Pougin @ 14:10

Seit einem halben Jahr unterrichte ich auch im Taekwondo-Club-Andernach, indem Kinder und Erwachsene zusammen trainieren. Mit etwas Erfahrung funktioniert dies besser als gedacht. Daher werden wir dieses Konzept auf die Taekwondo-Abteilung des TV Nievern übertragen und den bisherigen Kinderkurs zu einem gemischten Kurs umwandeln.

Ich freue mich daher auf die Zusammenführung von Kindern und Erwachsenen nach den Sommerferien am Do 9.8.2018, wodurch Training an Teilnehmern gewinnt und möchte insbesondere die Eltern ansprechen, die sowieso beim Training zuschauen.

Selbstverständlich werde ich darauf achten, dass interessierte Erwachsene mit den Kindern harmonieren und zur sympathischen Gruppe passen. Den Kindern soll hierbei Mitspracherecht eingeräumt werden, denn sie sollen sich weiterhin wohl fühlen.

Bei manchen Übungen ist es sinnvoll die Gruppe aufzuteilen, wobei mich hohe Gurtgrade wie beispielsweise Arthur oder Sebastian als Co-Trainer unterstützen.