Häufig gestellte Fragen

Wann und wo findet das Training statt? Wo kann ich parken?

  • TKD Erwachsene/Jugendliche in Koblenz: Di, Do, Fr 20-21:30 Uhr in der Uni Koblenz, Campus Metternich, Sportgebäude H (eine große Schaukel steht vor dem Eingang). Di, Fr in der kleinen Turnhalle, Do im ersten Hallendrittel der großen Sporthalle. Parken auf den großen Parplätzen vor dem Uni Gebäude. Nicht auf dem Uni-Gelände, sondern vor den Schranken. Alle weiteren Kursinfos hier.
  • TKD Kinder in Nievern: Do 17:00-19:00 Uhr, Sa 11-13 Uhr Turnhalle Nievern. Am Ende der Straße ist ein großer Parkplatz. Alle weiteren Kursinfos hier.
  • Tai Chi Erwachsene: Mo 20-21 Uhr in der Sportschule Chung, Körperschule Koblenz, Brenderweg 218, 56070 Koblenz. Kostenlose Tiefgarage direkt rechts neben der Körperschule.
  • Tui Na Massage Erwachsene: Mo 21-21 Uhr in der Sportschule Chung, Körperschule Koblenz, Brenderweg 218, 56070 Koblenz. Kostenlose Tiefgarage direkt rechts neben der Körperschule.

Wo melde ich mich an?

  • Erwachsene/Jugendliche in Koblenz per Online-Anmeldung auf www.ahs-koblenz.de. Zuerst auf der Seite einmalig Registrieren und dann für die drei Kurse (Di, Do, Fr) anmelden. Wer kein Student ist, zählt als “Gast”.  Man zahlt immer für 3 Monate und überweist das Geld an die Universität (Allgemeiner Hochschulsport). Es gibt keine Vertragslaufzeit, man muss immer alle 3 Monate neu überweisen und danach endet es automatisch. Man hat keinen Vertrag den man kündigen muss – sehr bequem. Es werden mehrere Kurse angeboten in unterschiedlichen Hallen/Orten. Achtet beim Buchen darauf, das es der richtige Kurs bei mir (Großmeister Michel Pougin) ist, dies steht dann rechts bei Info. Tipp: Damit ihr den Kurs schnell findet, einfach im Suchfeld “Tae Kwon Do” eintippen. Bitte alle 3 Tage buchen, auch wenn man an einem Wochentag selten kommt.
    tkd_ahs_kurs
  • Kinder in Nievern per Anmeldezettel/Vertrag, den ihr beim Trainer erhaltet oder hier die Beitritterklärung downloaden. Der Vereinsbeitrag wird an den TV Nievern überweisen, wahlweise alle 3, 6 oder 12 Monate. Man kann bequem alle 3 Monate zum Schluss eines Kalendervierteljahres schriftlich kündigen.

Was kostet das Training?

  • Die Preise der Erwachsenen und Kinderkurse sind unterschiedlich und vom Verein, indem es stattfindet abhängig.
  • Erwachsene/Jugendliche in der Uni Koblenz: 15€/Monat für Studenten und 30€/Monat für alle anderen (Gäste). Ja, es ist wirklich so günstig, das liegt an der Zusammenarbeit mit dem AHS und der Universität Koblenz. Man überweist an den AHS (Allgemeinen Hochschulsport) alle 3 Monate 30€ für Studenten und 90€ für alle anderen (Gäste). Danach endet es automatisch und wenn man wieder mitmachen möchte, überweist man einfach wieder für die nächsten 3 Monate die Kursgebühr. Man hat keinen Vertrag den man kündigen muss – sehr bequem.
  • Kinder in Nievern: 4€/Monat für Kinder. Ja, richtig gelesen, es sind tatsächlich nur 4€/Monat für Kinder – unschlagbar günstig. Man überweist dem TV Nievern wahlweise alle 3, 6 oder 12 Monate den Beitrag. Man kann bequem alle 3 Monate zum Schluss eines Kalendervierteljahres schriftlich kündigen.

Ich bin kein Student, kann ich trotzdem an dem Kurs für Erwachsene/Jugendliche in der Uni mitmachen?

  • Ja, jeder kann mitmachen, völlig unabhängig vom Ausbildungsstatus. Der AHS (Allgemeine Hochschulsport) ist für jeden gedacht. Wir nutzen einfach nur die schöne Sporthalle der Universität.

Gibt es eine Altersbegrenzung?

  • Erwachsene/Jugendliche in Koblenz: Ab ca. 15 Jahre. Es gibt natürich immer Ausnahmen, das hängt von der Person ab, vom Verhalten und der Körpergröße.
  • Kinder Nievern: ca. 8-14 Jahre, danach der Übergang zum Erwachsenenkurs.

Gibt es Anfänger- und Fortgeschrittenen-Kurse?

  • Nein. Alle trainineren zusammen. So können Anfänger von Fortgeschrittenen lernen. Es wird niemand überfordert, die Übungen werden entsprechend abgestuft.
  • Es ist sogar so, daß ein Anfänger besser mit einem Fortgeschrittenen zusammen trainiert. Dieser hat mehr Kontrolle und mehr Erfahrung. Es gibt keine Verletzungen und man lernt schneller. Wenn zwei Anfänger miteinander trainieren gibt es weitaus mehr blaue Flecken, da beide noch keine Kontrolle entwickelt haben.
  • Keine Angst vor einem Kampf, denn mit hartem Kontakt wird selten gekämpft und wenn, dann nur freiwillig unter Teilnehmern mit gleicher Erfahrung. Niemand braucht daher Angst davor zu haben mit einem Fortgeschrittenen zu trainieren. Im Gegenteil, es ist angenehmer und man lernt schneller.

Ich will richtig fighten? Gibt es dazu ein extra Training?

  • Ja, jeden Donnertsg ist unser Kampftraining. Jeder der möchte kann mitmachen.
  • Begeistert sind wir von dem Kampfspiel “Fußfangen”, bei dem man spielerisch das Kämpfen erlernt, bei dem man versucht einen aus der Gruppe mit dem Fuß auf Kampfweste oder Kopf zu treffen (fangen). Der Fänger kann sich seinen Gegner frei aussuchen. Es entstehen kurze Zweikämpfe mit ständig wechselnden Gegnern. Wir machen immer eine Runde nur Fuß (wie WTF) und eine Runde Fuß+Faust (wie ITF oder Kickboxen).
  • Dazu ist eine eigene komplette Schutzausrüstung notwentig. Kampfweste wird gestellt.
  • Anfänger können auch ohne Schutzausrüstung bei dem Kampfspiel reinschnuppern. Wir sind dann besonders rücksichtsvoll, niemand braucht Angst zu haben.
  • Stolz sind wir auf die Mädels, die regelmäßig Fußfangen-Kampf mitmachen.

Wo sind die Turnhallen/Umkleiden bei den Erwachsenen?

  • Gebäude H betreten und eine Etage tiefer gehen.
  • Große und kleine Turnhalle: Nach den sich automatisch öffnenden Glastüren direkt geradeaus.
  • Herrenumkleide: Direkt rechts neben den Glastüren.
  • Damenumkleide: Nach den Glastüren rechts den Gang ganz nach hinten durchgehen (Richtung letztes Hallendrittel der großen Turnhalle).

Wo kann ich beim Erwachsenen Training parken?

  • Kostenlose Parkplätze gibt es vor dem Uni-Gebäude.

Wie verhalte ich mich beim TKD?

  • Äußerst wichtig ist ein diszipliniertes, höfliches und respektvolles Verhalten.
  • Während der Trainer etwas erklärt/zeigt: Nicht reden, still stehen und die Hände auf den Rücken.
  • Der Trainer ist während des Trainings mit Meister anzusprechen.
  • Pünktlichkeit ist sehr wichtig. Kommt man zu spät: Unaufgefordert 10 Liegestütze.
  • Beim Betreten und Verlassen der Halle immer verbeugen.
  • Beim Beginn und Ende einer Übung immer verbeugen.
  • Eine Übung beginnt mit einem Kampfschrei.
  • Nach einem Kampf immer respektvoll verbeugen und freundschaftlich umarmen.
  • Bei Fragen die Hand heben und warten bis man dran kommt.
  • Nicht zu viele Fragen stellen. Man muss nur das nötigste wissen und soll dann üben, üben, üben.
  • Während den Übungen nicht rumstehen und quatschen.
  • Bei Verletzungen nicht rumjammern.
  • Mit dem Trainingsmaterial ordenlich umgehen und geordnet ablegen.
  • Trinkpausen finden gemeinsam statt.
  • Keine Getränke mit in die kleine Sporthalle nehmen.
  • Keine Taschen vor die sich automatisch öffnenden Glastüren stellen.
  • Keine Straßenschuhe in der Turnhalle.
  • Vor einem Probetraining diese pdf-Dateie lesen: pdf-1.

Was sind die geistigen Ziele des Tae Kwon Do (Tugenden)?

  • Ausgeglichenheit, Innere Ruhe, Einheit von Körper und Geist
  • Bescheidenheit, Erkennen eigener Grenzen
  • Selbstsicherheit, Selbstbewusstsein
  • Geduld, Durchhaltevermögen, Ausdauer
  • Disziplin, Selbstdisziplin, Ehrgefühl
  • Respekt, Höflichkeit, Anstand
  • Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit, Gerechtigkeit, Teamgeist

Was sind die körperlichen Ziele des Tae Kwon Do?

  • Körpergefühl
  • Schnelligkeit
  • Beweglichkeit, Dehnung
  • Kondition, Ausdauer
  • Fitness, Kraft
  • Gleichgewicht
  • Selbstverteidigung

Was muss ich kaufen, wenn ich mich bei den Erwachsenen anmelde?

  • Alles ist beim Trainer erhältlich.
  • weißer TKD Anzug
  • Fußschutz
  • Schienbeinschoner
  • Zahnschutz
  • Boxhandschuhe
  • Tiefschutz
  • Vom Kurs gestellt werden: Kampfwesten, Bruchtestbretter, Hand-, Arm- und Körpermitts (Schlagpolster), 2 Paar Boxhandschuhe, Kopfschutz, Gummimesser, PVC-Baseballschläger, Standboxsack, Air Track, Minitrampolin, Gerätturnmatten, Weichbodenmatten, Bodenturnmatten.

Soll ich nur zuschauen oder direkt mitmachen?

  • Auf jeden Fall mitmachen. Zuschauen bringt rein gar nichts. Einen Sport muss man praktisch ausprobieren, nicht theoretisch.
  • Schwimmen lernt man auch nur im Wasser, nicht durch Zuschauen am Beckenrand.

Wie sieht das Training aus? Was wird alles gemacht?

  • Das Training ist sehr abwechslungsreich und enthält viele Disziplinen von Techniktraining, Dehn- Konditions- und Fitnessübungen bis hin zu akrobatischen Elementen und die traditionellen Elemente Selbstverteidigung, Formen, Kampf und Bruchtest.
  • Eine praxisorientierte Selbstverteidigung ist für uns besonders wichtig. Bei jedem Training werden einfache aber wirkungsvolle Techniken trainiert.
  • Regelmäßig kommt das Air Track und auch ein Mini Trampolin zum Einsatz, sowie viele Exkurse.
  • Den besten Eindruck geben die zahlreichen Videos. Hier gibt es zu jeder Disziplin ein Kurzvideo und man sieht alle Kursteilnehmer.

Muss ich beim TKD Gurtprüfungen mitmachen?

  • Wer sich ernsthaft diese Frage stellt, sollte einen anderen, weniger anspruchsvollen Sport betreiben.
  • 3 mal im Jahr zeigt man das Erlernte bei einer Gurtprüfung die Großmeister Chung abnimmt. Bei Bestehen erhält man eine dunklere Gurtfarbe bis hin zum Schwarzgurt, den man nach 4 Jahren erreichen kann. Erst nach einer erfolgreichen Gurtprüfung erlernt man die neuen Techniken der nächsten Schwierigkeitsstufe. Durch dieses wichtige Gurtsystem steigt man kontinuierlich in seiner Erfahrung und wird nicht überfordert. Es bildet den Charakter, man lernt Geduld, muss über einen langen Zeitraum kontinuierlich trainieren und es gewährleistet, dass Schwarzgurte ein einheitliches Niveau erreichen.
  • Wer den Sinn von Tae Kwon Do versteht und diesen Sport mit Disziplin und Ehrgeiz betreibt, hat auch das Bestreben die Gurtfaben bis hin zum Schwarzgurt zu durchlaufen.

Wird WTF oder ITF Tae Kwon Do unterrichtet?

  • Beides. Das Prüfungswesen ist jedoch WTF Tae Kwon Do.
  • Bei WTF TKD kämpft man nur mit dem Fuß, ohne Boxhandschuhe, dafür mit Kampfweste.
  • Bei ITF TKD kämpft man mit Fuß und Faust, mit Boxhandschuhe, ohne Kampfweste, es ähnelt dem Kickboxen.

Was soll ich bei einem TKD Probetraining anziehen?

  • Sportliche und vor allem elastische Kleidung. Es eignet sich ein T-Shirt und eine lange Hose. Möglichst in weiss.
  • Falls vorhanden einen weissen Kampfanzug. Am Anfang ist es egal ob TKD-, Karate- oder Judo-Anzug.

Soll ich beim TKD Schuhe anziehen?

  • Es wird Barfuß trainiert.
  • Um Blasen zu vermeiden können die entsprechenden Stellen am Fuß mit Tape beklebt werden. Trainer hat immer Tape dabei, einfach fragen.
  • Es empfielt sich bei Kampfübungen auch die beiden äußeren kleinen Zehen zusammen zu tapen, damit diese nicht seitlich abknicken und brechen

Was muss ich alles zum TKD Training mitnehmen?

  • Etwas zu trinken. Stilles Wasser eignet sich hervorragend (in der kleinen Turnhalle darf nicht getrunken werden).
  • Wer duschen möchte: Handtuch mitnehmen.
  • Gute Laune, Disziplin und Ehrgeiz.

Muss ich direkt kämpfen? Ich habe doch noch keine Erfahrung.

  • Kampfübungen gehören zur TKD Ausbildung. Vollkontakt Kämpfe sind jedoch freiwillig.
  • Im allgemeinen spricht man mit seinem Übungsparter ab, ob man mit leichten, mittleren oder harten Kontakt trainieren möchte.
  • Begeistert sind wir von dem Kampfspiel “Fußfangen”, bei dem man spielerisch das kämpfen erlernt und versucht einen aus der Gruppe mit dem Fuß auf Schutzweste oder Kopfschutz zu treffen (fangen), der sich dann aber in einer fortgeschrittenen Variante wehren darf.
  • Bevor man kämpft, macht man erst Partnerübungen ohne Kontakt. Später dann mit leichtem Kontakt.
  • Bis es zu Semi- oder Vollkontakt kommt dauert es Jahre. Daher keine Panik.

Woher bekomme ich einen Tae Kwon Do-Anzug?

  • Einen Tae Kwon Do-Anzug, sowie Schutzkleidung und Kampfsportschuhe erhält man beim Trainer.

Brauche ich beim TKD Schutzausrüstung in der Probestunde?

  • In der Probestunde braucht man keinerlei Schutzausrüstung.

Ist das Probetraining kostenlos?

  • Ja, ein bis drei Mal Probetraining ist kostenlos.
  • Tae Kwon Do beinhaltet mehrere Disziplinen, man sollte daher vor einer Entscheidung alles einmal kennenlernen.

Sind noch Fragen offen?

  • Gerne helfe ich telefonisch weiter: Michel Pougin 0176-70838879.