5. Dezember 2017

Bericht der Meisterprüfung vom 26.11.2017

Allgemein,Prüfung — Michel Pougin @ 13:50

Nach 5 Jahren Training war es am Sonntag 26.11.2017 so weit: Endlich die lang ersehnte Schwarzgurtprüfung (1. Dan) von Arthur Büter (Foto rechts).

Zusammen mit Schülern aus anderen Vereinen (z.B. Neuwied und Trier) wurde Arthur in sämtlichen Taekwondo-Disziplinen geprüft. Die Prüfung beginnt mit dem traditionellen Formenlauf, gefolgt von verschiedenen Selbstverteidigungsübungen. Ein Markenzeichen von Taekwondo sind die spektakulären Sprung- und Drehkicks, die im Anschluss beim obligatorischen Bruchtest demonstriert werden. Ein besonders fordernder Bestandteil ist der Vollkontakt-Kampf. Zuerst gegen einen und danach auch gegen zwei Gegner gleichzeitig. Die Prüfung schließt mit einem theoretischen Teil ab, bei dem man viele koreanische Fachbegriffe abgefragt werden. Prüfer Großmeister Chung rundete die Prüfung mit einer weisen Rede über die Taekwondo-Philosophie ab, die alle Teilnehmer berührte.

Großmeister Michel Pougin (Foto links) gratuliert seinem Schüler zur bestandenen Schwarzgurtprüfung.


meisterpruef_michel_arthur
links: Großmeister Michel Pougin
rechts: Meisterschüler Arthur Büter

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.