29. Januar 2011

Gurtprüfung 1.3.2011

Prüfung — Michel Pougin @ 19:26

Am Dienstag, den 1.3.2011 findet die fünfzehnte Gurtprüfung statt an der die Tae Kwon Do Kurse aus Koblenz und Nievern teilnehmen. Großmeister Chung wird gegen 20:15 Uhr eintreffen und die Prüfung abhalten. Bitte um 19:45 Uhr schon da sein und mit Disziplin selbständig aufwärmen. Eure Eltern und Freunde sind herzlich eingeladen. Danach findet die Prüfungsfeier im Chinarestaurant Phönix statt (Schlachthofstraße 76, 56073 Koblenz-Moselweiß, 0261-5796840).

Erwachsene:

  • Was wird abgefragt (Anfänger): Formenlauf, Einschrittkampf, Techikkombinationen, Bruchtest, Theorie.
  • Was wird abgefragt (Fortgeschrittene): Formenlauf, Einschrittkampf, Kampf, Selbstverteidigung, Bruchtest, Theorie.
  • Bitte die entsprechenden Prüfungsunterlagen zur jeweiligen Kup-Graduierung im Downloadbereich durcharbeiten. Für die erste Prüfung (Weißgelb = 1.Gelb) diese hier.
  • Sehr wichtig sind diese drei pdf-Dateien. Diese gut lernen: 1, 2, 3.
  • Diese zwei pdf-Dateien zusätzlich einfach nur lesen: 4, 5.
  • Die Prüfungsvideos anschauen Prüfungsvideos.

Kinder/Jugendliche:

  • Was wird abgefragt: Formenlauf, Techikkombinationen, Bruchtest, Theorie.
  • Zur Theorie teile ich noch ein Blatt aus. Dieses bitte lernen.
  • Diese zwei pdf Dateien zusätzlich einfach nur lesen: 1, 2.
  • Die Prüfungsvideos anschauen Prüfungsvideos.

19. Januar 2011

Schwarzgurt Galerie

Allgemein — Michel Pougin @ 18:00

Meisterschüler Alexander Schmidt wird in unsere Schwarzgurt-Galerie aufgenommen. Im Foto sind alle Trainer und Schwarzgurte zu sehen, die der Tae Kwon Do Kurs des AHS Koblenz hervorgebracht hat.

Mehr Informationen rechts im Menü bei Schwarzgurt Galerie.

Von links nach rechts:

  • Meister Michel Pougin 4.Dan
  • Meisterschüler Alexander Willamowski 2.Dan
  • Meisterschüler Matthias W. 2.Dan
  • Meisterschüler David Schüz 2.Dan
  • Meisterschüler Alexander Schmidt 1.Dan

18. Januar 2011

Tae Kwon Do Literatur 2011

Allgemein — Michel Pougin @ 18:59

Hier zwei Bücher, die ich sehr empfehlen kann. “Richtig Taekwondo” ist besonders empfehlenswert im Hinblick auf Tae Kwon Do Prüfungen, da alle Poomse hervorragend mit Bild und Text erklärt werden. Dies ist einer der wenigern Bücherm bei denen alle Techniknamen korrekt geschrieben sind. Der Autor ist der koreanische großmeister Kyong Myong Lee. Die Theorie sollte daher aus diesem Buch gelernt werden. “Tae Kwon Do Perfekt” ist der ständige Begleiter beim Training, da hier alle Techniken mit Bild und Text zusammengefasst sind. Dieses Buch ist optisch sehr gelungen, übersichtliche Gestaltung, sehr gutes Layout und enthält ebenfalls alle Poomse.

Beide Bücher enthalten ein Fachwörterverzeichnis (das von Richtig Taekwondo ist für unseren Kurs besser) und allgemeine Informationen zu Tae Kwon Do, unterscheiden sich aber wesentlich in ihren Schwerpunkten und der Schreibweise der Fachausdrücke. Tae Kwon Do perfekt ist ein grafisches/Layout-Meisterwerk, eine echte Augenweide für den Leser.

Wer sich wirklich für Tae Kwon Do interessiert und Prüfungen absolviert, sollte beide Bücher lesen.

Richtig Taekwondo, Kyong Myong Lee, Broschiert – 159 Seiten (14. Juli 2000), BLV Verlagsgesellschaft mbH, ISBN: 3405159415.
Tae Kwon Do perfekt
, Technik, Training, Formenschule., Eric Wagner, Broschiert – 216 Seiten (Juli 2003), BoD GmbH, Norderstedt, ISBN: 3833007958.

16. Januar 2011

Neuer Co-Trainer Meisterschüler Alexander Schmidt

Allgemein — Michel Pougin @ 16:03

Aus beruflichen Gründen zog vor zwei Jahren unserer geschätzer Kollege Meisterschüler Dr. Matthias W. nach Holland, um dort in einer Zahnarztpraxis zu arbeiten. Letztes Jahr beendete unser geschätzter Co-Trainer Meisterschüler David Schüz sein Studium und wird nach seiner dreimonatigen Abenteuerreise in Süd-Amerika sein Referendariat in Mainz beginnen.

Wenn ich aus beruflichen Gründen kein Tae Kwon Do Training halten kann oder wir beim Training zwei Gruppen Bilden, so kommen unsere Co-Trainer zum Einsatz. An dieser Stelle möchte ich mich bei Meisterschüler David Schüz und Meisterschüler Alexander Willamowski für die tolle Unterstützung in den letzten Jahren bedanken.

Es gibt immer zwei Co-Trainer, so daß ein lückenloses Training garantiert werden kann. Da David Schüz seine berufliche Karriere in Mainz beginnt, wird Meisterschüler Alexander Schmidt seinen Platz als Co-Trainer einnehmen. Alex hat den 1. Dan in Tae Kwon Do bei der DTU (Deutsche Tae Kwon Do Union) absolviert. Sein Spezialgebiet ist der Formenlauf (Poomse).


Meisterschüler Alexander Schmidt

15. Januar 2011

Tae Kwon Do Wissenstest – 15 Fragen

Allgemein — Michel Pougin @ 17:49

Hier der verbesserte Tae Kwon Do-Wissenstest mit Videos und Fotos. Das Quiz wird mit der Zeit um einige Fragen erweitert.

Um den Tae Kwon Do Wissenstest durchzuführen, muss die exe-Datei unten heruntergeladen werden. Diese dann nur noch doppelklicken, die Ausführung bestätigen (Haken entfernen) und schon kann es losgehen.

Die exe-Datei enthält das Quiz, muss nicht entpackt werden und ist virenfrei. Nun viel Spaß mit dem kleinen Tae Kwon Do Wissenstest. Vielen Dank an Sandro Völz für zahlreiche Anregungen.

Tae Kwon Do - Wissenstest.jpg

Hier den TKD-Test downloaden: Tae Kwon Do – Wissenstest – 15 Fragen.exe


10. Januar 2011

Fotos vom Neujahrs-Event mit Sifu Jan-Holger Nahler

Allgemein,Training — Michel Pougin @ 23:21

Unser Tae Kwon Do Kurs nimmt regelmäßig an Veranstaltungen von anderen Kampfsportarten/Kampfkünsten teil. Sinn und Zewck ist es die Schwerpunkte und Prinzipien anderer Kampfsportarten kennen zu lernen und bei jedem Exkurs neue Techniken zu erlenen und zu den eigenen hinzuzufügen. Letztendlich soll auch der Respekt gegenüber anderen Kampfsportarten gefördert werden.

Der diesjährige WingTsun Neujahrsevent stand unter dem Thema Gleichgewicht und Körpergefühl. Bewusstes Ausweichen eines ankommenden Schlages oder Messerstiches mit anschließendem Konterschlag. Wichtig war hierbei den Gegner seine Bewegung ausführen zu lassen anstatt ihm mit Kraft entgegenzuwirken. Eine Hand kontert mit einem Schlag zum Hals, die andere Hand berührt die gegnerische angreifende Hand zum Schutz. An dieser Stelle sei noch einmal erwähnt, daß man (wenn möglich) lieber weglaufen sollte, wenn man mit einem Messer bedroht wird.

Wir beim Tae Kwon Do lernen starre Blöcke, die mit Kraft geschlagen werden. Man bricht praktisch den Schlag des Gegners und kontert gleichzeitig selber mit einem Schlag. Dafür muss man aber sehr schnell sein. Was ist, wenn der Gegener bereits zu nah ist und Blocken keinen Sinn mehr macht. Genau hier ist es sinnvoll auszuweichen, den Gegner seine Bewegung ausführen zu lassen und dann geschickt zu kontern. Bei der Selbstverteidigung soll man stets offen sein für andere Techniken aus anderen Kampfsportarten. Es gibt Situationen, da funktioniert ein Block+Schlag sehr gut, es gibt Situationen, da ist Ausweichen+Schlag sinnvoller. Um für möglichst viele Situationen gerüstet zu sein, sollte man sich beide Prinzipien aneingnen.

Bei einer realen Selbstverteidigungssituation ist es nie wie beim Training. Sachen stehen herum, wenig Platz, man hat etwas in den Händen, enge Kleidung, zu spätes Erkennen der Situation usw. In solchen unerwarteten Situationen ist es wichtig überhaupt zu reagieren und zwar so, wie es die Situation erlaubt. Ob man letztentlich Fußtechniken, Handtechniken, Blöcke, Ausweichtechniken, Hebel oder Würfe verwendet oder den Gegner Bewirft oder durch Anschreien einschüchtert oder durch Anspucken ablenkt ist egal, Hauptsache es funktioniert. Und dafür muss man regelmäßig üben und die Techniken bis zum Reflex einstudieren, dann wird man damit auch erfolgreich sein.

Wichtig ist es zu erkennen welche Techniken einem selbst liegen und welche nicht. Hör auf deinen Körper und arbeite mit ihm, nicht gegen ihn. Wenn einem etwas gut liegt, dann funktioniert es auch und es macht gleichzeitig Spaß zu üben. Wenn etwas Spaß macht zu üben, übt man gerne oft. Wenn man oft übt, dann wird man automatisch darin immer besser, bis die Techniken irgendwann richtig sitzten und sie reflexartig angewendet werden können.

Wir bedanken uns bei Sifu Jan-Holger Nahler für den tollen Einblick in die WingTsun-Prinzipien beim Neujahrsevent. Weitere Fotos und Informationen hier.

WingTsun Neujahrsevent 2011.jpg
Foto vom Neujahrsevent 2011 (mit freundlicher Genehmigung von Jan-Holger Nahler).